Wie gut ist Neradin®?

Dr. Nadia Schendzielorz

Medizinisch geprüft von

Dr. Nadia Schendzielorz

Letzte Änderung: 10 Mär 2022

Das rezeptfrei erhältliche, homöopathische Arzneimittel Neradin® soll laut Hersteller Männern und Frauen bei sexueller Schwäche helfen. Die Tabletten enthalten die Pflanze Damiana, der ein aphrodisierender Effekt nachgesagt wird. Wissenschaftlich belegt ist die Wirksamkeit allerdings nicht. Was müssen Sie noch über Neradin® wissen und welche Alternativen gibt es? Das lesen Sie hier.

Inhalt
Neradin: Weiße, runde Tabletten und Kräuter auf weißem Hintergrund.
 

Was ist Neradin®?

Neradin® ist ein frei verkäufliches, homöopathisches Arzneimittel, das laut Hersteller bei sexueller Schwäche angewendet werden kann. Die Produktbeschreibung weist für die Tabletten einen aktiven Wirkstoff aus. Er soll für Männer und Frauen geeignet sein.

Enthalten in Neradin® ist die Pflanze Damiana, auch bekannt unter dem Namen Turnera diffusa. Sie ist heimisch in Mittel- und Südamerika. Damiana besteht unter anderem aus ätherischen Ölen und Koffein.

Welche Wirkung hat Neradin®?

Der Pflanze Damiana wird seit langer Zeit eine luststeigernde Wirkung nachgesagt. Schon die Mayas sollen die Pflanze als Aphrodisiakum genutzt haben. Es gibt einige Untersuchungen, die erste Hinweise auf eine aphrodisierende Wirkung von Damiana geben. Allerdings ist die Wirkung von Turnera diffusa bisher nur an Ratten belegbar. Zu beachten ist dabei auch, dass es sich bei den verabreichten Mengen um deutlich höhere Dosen handelt, als sie in Neradin® enthalten sind.

Der Anteil an Damiana in Neradin® ist homöopathisch dosiert, das heißt, dass der Wirkstoff nur sehr stark verdünnt vorhanden ist. Die Tabletten enthalten jeweils 100 mg Damiana, die vorher im Verhältnis 1:10.000 mit Wasser gemischt wurden.

Wie lange dauert es, bis Neradin® wirkt? Das ist nicht genau bekannt. Der Hersteller gibt an, dass Neradin® keine punktuelle, zeitlich begrenzte Wirkung habe.

Bitte beachten Sie: In der Produktbeschreibung von Neradin® in Online-Apotheken ist die Rede von einer geprüften und bestätigten Wirksamkeit. Das bedeutet allerdings nicht, dass es Studien gibt, die die Wirksamkeit von Damiana beim Menschen belegen. Bisher konnte der aphrodisierende Effekt lediglich bei Ratten festgestellt werden, denen Turnera diffusa verabreicht wurde.

Anders sieht es dagegen bei rezeptpflichtigen Medikamenten aus. Sie sind seit Jahren auf dem Markt und bezüglich ihrer Wirkung bei Erektionsstörungen sehr gut erforscht.

In der Online-Arztpraxis von ZAVA können Sie diskret wirksame Medikamente bei erektiler Dysfunktion anfragen. Nachdem Sie einen medizinischen Fragebogen zu Ihren Beschwerden und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ausgefüllt haben, prüft ein Arzt Ihre Angaben. Bei Angemessenheit stellt er Ihnen ein passendes Rezept aus, das Sie in Ihrer Apotheke vor Ort oder gleich online einlösen können.

Bei ZAVA erhältliche Alternativen zu Neradin®:

ab 50.28 €

ab 64.28 €

ab 24.17 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Was ist bei der Einnahme von Neradin® zu beachten?

Bei Neradin® sind bislang keine Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt. Die Einnahme von Neradin® ist nicht gefährlich. Es handelt sich um ein zugelassenes homöopathisches Arzneimittel.

Wichtig: Das Präparat enthält neben dem Aktivstoff Damiana unter anderem Laktose. Sollten Sie an einer Laktoseunverträglichkeit leiden, kann es zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Das Mittel hat bei Betroffenen unter Umständen eine abführende Wirkung.

Laut Hersteller ist Neradin® folgendermaßen einzunehmen:

  • bei akuten Zuständen: höchstens 6-mal täglich 1 Tablette; bei einer Einnahme, die über 1 Woche hinausgeht, sollten Sie einen Arzt hinzuziehen
  • bei chronischen Zuständen: 1 bis 3-mal täglich 1 Tablette

Wie schnell wirkt Neradin®? Darüber macht der Produzent keine genaue Angabe. Neradin® habe keine punktuelle, zeitlich begrenzte Wirkung.

Wo kann man Neradin® kaufen?

Neradin® kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Es ist apothekenpflichtig und nicht in Drogeriemärkten erhältlich.

Wie teuer ist Neradin® in der Apotheke? Der Preis für 40 Tabletten beträgt je nach Anbieter etwa 50 Euro. Neradin® kann man in 2 Packungsgrößen kaufen, die jeweils 20 oder 40 Tabletten enthalten.

Bei Neradin® handelt es sich um ein homöopathisches Arzneimittel, dessen Wirkung umstritten ist. Die luststeigernde Wirkung der enthaltenen Pflanze Turnera diffusa ist bisher nicht ausreichend belegt. Lediglich Untersuchungen an Ratten weisen auf einen möglichen Effekt hin. Im Gegensatz dazu sind rezeptpflichtige Medikamente gut erforscht und erwiesenermaßen wirksam bei Erektionsstörungen.

Neradin® oder DESEO®?

Die Präparate Neradin® und DESEO® weisen einige Gemeinsamkeiten auf:

  • Es handelt sich um homöopathische Arzneimittel.
  • Beide enthalten als Wirkstoff die südamerikanische Pflanze Turnera diffusa.
  • Sowohl bei Neradin® als auch bei DESEO® liegt eine D4-Dilution vor. Das heißt, dass der Wirkstoff 4 mal im Verhältnis 1:10 verdünnt wurde. Konkret wird also 1 Tropfen Wirkstoff mit 9.999 Tropfen Wasser gemischt.

Aufgrund der ähnlichen Zusammensetzung weisen beide Arzneimittel wahrscheinlich eine vergleichbare Wirksamkeit auf. Allerdings ist die Effektivität der Präparate nicht ausreichend wissenschaftlich belegbar, um von einer breiten Wirkung sprechen zu können.

Was ist Neradin® aktiv?

Neradin® aktiv ist ein Präparat, das ebenfalls von der PharmaSGP GmbH hergestellt wird. Der größte Unterschied zu Neradin® ist, dass es sich bei Neradin® aktiv um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt. Außerdem wurde es laut Hersteller speziell für Männer entwickelt, während Neradin® von Männern und Frauen angewendet werden kann.

Folgende Inhaltsstoffe sind in Neradin® aktiv enthalten:

  • 15 mg Ginsengwurzel-Extrakt
  • 0.1 mg Folsäure
  • Magnesiumoxid
  • Zink Citrat
  • Natriumselenat

Für das Nahrungsergänzungsmittel geben die Hersteller kein Anwendungsgebiet an. Die Ginsengwurzel wird allerdings mit unterschiedlichsten Effekten in Verbindung gebracht. So gibt es zum Beispiel Hinweise auf eine Wirkung bei Atemwegserkrankungen oder Rheuma. Bei Störungen der Potenz existieren allerdings bisher keine Belege der Wirksamkeit von Ginseng-Extrakt.

Wie wirken rezeptpflichtige Medikamente gegen Erektionsstörungen?

Die gängigsten rezeptpflichtigen Medikamente bei erektiler Dysfunktion sind die sogenannten PDE-5-Hemmer. Sie sorgen dafür, dass ein Botenstoff namens cGMP länger im Umlauf bleibt. Dadurch weiten sich die Blutgefäße und das Blut kann leichter in den Penis strömen. So entsteht bei sexueller Erregung eine Erektion.

In Deutschland sind mittlerweile 4 Wirkstoffe zugelassen: Sildenafil, Vardenafil, Tadalafil und Avanafil. Je nach angewendetem Medikament beginnt die Wirkung nach 15-60 Minuten.

Wussten Sie, dass Sie mit dem Service von ZAVA die passenden Medikamente anfragen können, ohne das Haus verlassen zu müssen? Dazu machen Sie in einem medizinischen Fragebogen Angaben zu Ihren Beschwerden und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Ein Mediziner prüft Ihre Anfrage und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein wirksames Medikament.

Bei ZAVA erhältliche, geprüfte Medikamente:

Außerdem gibt es Generika, die etwas günstiger sind, aber die gleiche Wirkstoffzusammensetzung wie die Originalpräparate aufweisen:

ab 50.28 €

ab 64.28 €

ab 24.17 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Helfen homöopathische Arzneimittel bei erektiler Dysfunktion?

Ob homöopathische Arzneimittel bei Erektionsstörungen helfen, ist umstritten. Das liegt vor allem an der starken Verdünnung von homöopathischen Mitteln: Der eigentliche Wirkstoff ist kaum noch vorhanden. Das Arzneimittel Neradin® enthält eine sehr kleine Menge der Pflanze Damiana, die in Studien an Ratten eine luststeigernde Wirkung hatte. Bei Menschen konnte dieser Effekt bis jetzt nicht belegt werden. Unter Umständen ist ein gesteigertes Lustempfinden nach der Einnahme von Neradin® auch auf den Placebo-Effekt zurückzuführen.

Gut zu wissen: Das Zulassungsverfahren von homöopathischen Arzneimitteln unterscheidet sich deutlich von dem für andere Medikamente. Die Registrierung beziehungsweise Zulassung der homöopathischen Mittel erfolgt deutlich leichter.

Für die Marktzulassung gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Bei einer Registrierung muss einzig die Unbedenklichkeit des Mittels bewiesen werden, nicht die Wirksamkeit. Der Hersteller darf dann aber kein Anwendungsgebiet angeben, für welches das Präparat gedacht ist.
  • Für eine Zulassung muss der Hersteller auch Beweise über die Wirksamkeit des Mittels einreichen. Allerdings reichen dabei deutlich weniger aussagekräftige Beweise aus als bei herkömmlichen Arzneimitteln. Wird ein homöopathisches Arzneimittel zugelassen, darf der Hersteller auch angeben, für welche Anwendungsgebiete das Präparat geeignet ist.

Weil der Marktzugang für homöopathische Arzneimittel bedeutend einfacher ist als für andere Medikamente, steht das entsprechende Gesetz immer wieder in der Kritik.

Wann sollten Sie mit Erektionsstörungen einen Arzt aufsuchen?

Erektionsstörungen sind weit verbreitet und können bei jedem Mann im Laufe des Lebens auftreten. Im Alter steigt die Zahl der Betroffenen. Kommen Erektionsprobleme über einen längeren Zeitraum immer wieder vor, ist es ratsam, einen Arzt hinzuzuziehen. Das hat mehrere Gründe:

  • Erektile Dysfunktion kann unterschiedliche Ursachen haben. Möglicherweise spielen sowohl körperliche als auch psychische Faktoren bei der Entstehung eine Rolle. Der Arzt kann Auslöser identifizieren und eine angepasste Behandlung einleiten.
  • Die Einnahme von bestimmten Medikamenten kann Erektionsstörungen nach sich ziehen. Dazu gehören bspw. Betablocker (bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen) oder Antidepressiva. Eine Anpassung der Dosierung sollte ausschließlich durch einen Mediziner vorgenommen werden.
  • In seltenen Fällen liegen bei Erektionsproblemen andere Erkrankungen wie Arteriosklerose oder Diabetes mellitus zugrunde. Dann muss in erster Linie die Grunderkrankung behandelt werden.

Fazit: Erektionsstörungen stellen ein häufiges Problem dar, das in der Gesellschaft immer noch tabuisiert ist. Das homöopathische Arzneimittel Neradin® soll bei sexueller Schwäche von Männern und Frauen helfen. Die Wirkung des Inhaltsstoffs Damiana bei Störungen der Libido ist allerdings nicht am Menschen belegt. Bei erektiler Dysfunktion und Problemen bei der sexuellen Aktivität empfiehlt es sich daher, einen Arzt aufzusuchen. Er kann die Ursache für Ihre Beschwerden ausmachen und wirksame, geeignete Medikamente verschreiben.

dr-nadia-schendzielorz.png
Medizinisch geprüft von:
Dr. Nadia Schendzielorz Medizinische Autorin

Dr. Nadia Schendzielorz war von 2016 bis 2020 Apothekerin bei ZAVA und unterstützt das Team nun freiberuflich bei der medizinischen Textprüfung. Sie schloss ihr Studium der Pharmazie an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ab. Im Anschluss arbeitete sie an ihrer Dissertation an der Universität von Helsinki in Finnland und promovierte erfolgreich im Fachbereich Pharmakologie.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Letzte Änderung: 10 Mär 2022

Ihre Behandlung bei Erektionsstörungen
Rezept anfordern



trustpilot-ratings-4-halfstar (7979)
trustpilot-ratings-5-star von Metin, 26 Apr 2022
Eine sehr einfache und übersichtliche Menüführung. Einfach und dennoch sehr Kompetente Beurteilung der eigenen Symptome. Ich bis sehr zufrieden und bin froh das ich solche Möglichkeiten nutzen kann. Vielen Dank Metin
trustpilot-ratings-5-star von Josef, 25 Apr 2022
Seriöser schneller und zuverlässiger Ablauf.
trustpilot-ratings-5-star von Michaela, 18 Mai 2022
War wie immer alles spitze! Sehr zu empfehlen! Immer wieder gerne! Top Leistung! Schneller Versand!
trustpilot-ratings-5-star von Anton, 23 Apr 2022
Alles bestens
trustpilot-ratings-5-star von Oliver, 03 Mai 2022
schnelle und unbürokratische Hilfe mit sensationellen Ergebnissen, danke Zava!


Gütesiegel & Mitgliedschaften