Kamagra Oral Jelly

Dr. Nadia Schendzielorz

Medizinisch geprüft von

Dr. Nadia Schendzielorz

Letzte Änderung: 19 Apr 2021

Kamagra Oral Jelly ist ein in Deutschland nicht zugelassenes Potenzmittel, das laut Hersteller 100 mg Sildenafil enthalten soll. Sowohl der Erwerb als auch der Verkauf sind aufgrund der fehlenden Zulassung illegal und können strafrechtlich verfolgt werden. Warum die Einnahme von Kamagra Oral Jelly zudem auch gesundheitliche Risiken birgt und welche legalen Alternativen zur Verfügung stehen, erklären wir Ihnen hier.

Inhalt
Packungen des illegalen Potenzmittels Kamagra Oral Jelly zum Einnehmen als Gelee.

Was ist Kamagra Oral Jelly und welche Risiken bringt die Einnahme mit sich?

Kamagra Oral Jelly wird von dem indischen Unternehmen Ajanta Pharma hergestellt und ist ein in Deutschland nicht zugelassenes, gelförmiges Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil.

Viele Männer, die von Erektionsstörungen (erektile Dysfunktion) betroffen sind und einen Arztbesuch vermeiden möchten, greifen auf Kamagra Oral Jelly oder andere, rezeptfrei angebotene Potenzmittel aus dem Internet zurück.

Bei der Einnahme ist jedoch aus mehreren Gründen Vorsicht geboten:

  • Gesundheitliche Risiken:

Aufgrund ausbleibender EU-Sicherheitsprüfungen kann die Einnahme mit einem erheblichen Gesundheitsrisiko verbunden sein, da die Inhaltsstoffe sowie deren Dosierung unter Umständen stark von den Angaben des Herstellers abweichen können. Es ist daher nicht möglich sicherzustellen, dass die Inhaltsstoffe für den Verbraucher unbedenklich sind.

  • Strafrechtliches Risiko:

Kamagra Oral Jelly ist in der EU nicht als Medikament zugelassen. Somit sind sowohl der Erwerb als auch der Vertrieb des Produkts laut § 73 des deutschen Arzneimittelgesetzes (AMG) illegal (sogenanntes „Verbringungsverbot“) und können strafrechtlich verfolgt werden.

Legale Alternativen zu Kamagra Oral Jelly sind die in Deutschland zur Behandlung von Erektionsstörungen zugelassenen Arzneimittel Viagra®, Cialis® und Levitra®, deren Generika sowie das Potenzmittel Spedra®.

Legale Alternativen zu Kamagra Oral Jelly

ab 13.30 €

ab 64.05 €

ab 50.04 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Was versteht man unter einem Oral Jelly?

Unter der Bezeichnung „Oral Jelly“, zu deutsch „Gelee zum Einnehmen“, werden im Internet verschiedene Potenzmittel beworben. Durch die gelartige Konsistenz soll der Wirkeintritt beschleunigt und die Einnahme erleichtert werden: Im Gegensatz zu Tabletten kann der flüssige Inhalt der Portionsbeutel leicht hinuntergeschluckt werden.

Kamagra Oral Jelly: Wirkung und Anwendung

Kamagra Oral Jelly ist ein Potenzmittel in Gelform des indischen Herstellers Ajanta Pharma. Laut Anbieter enthält jedes Portionsbeutelchen 100 mg Sildenafil (Kamagra 100 mg Oral Jelly). Durch die gelartige Formulierung soll Kamagra Oral Jelly schneller vom Körper aufgenommen werden als herkömmliche Sildenafil-Tabletten.

Zum Teil wird mit einem Wirkeintritt nach bereits 15 Minuten geworben. Da keine entsprechenden Studien vorliegen, können diese Angaben jedoch nicht nachhaltig bestätigt werden.

Kamagra Oral Jelly soll etwa eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die gelartige Konsistenz erlaubt dabei eine Einnahme ohne Wasser. Weiterhin wird dem Verbraucher die Einnahme durch die breite Palette an verfügbaren Aromen zusätzlich „schmackhaft“ gemacht. Die Wirkdauer beträgt laut Anbieter 4-6 Stunden.

Die Zuverlässigkeit dieser Versprechen sowie insbesondere auch die gesundheitliche Unbedenklichkeit sind jedoch ohne entsprechende EU-Zulassung nicht gewährleistet.

Kann man Kamagra Oral Jelly in Deutschland legal kaufen?

Nein, Kamagra Oral Jelly ist in der gesamten EU, also auch in Deutschland, nicht als Medikament zugelassen – der Kauf ist somit illegal.

Auch wenn die Angebote für Kamagra Oral Jelly im Internet attraktiv erscheinen, ist von einer Bestellung abzuraten. Hinter den entsprechenden Internetseiten verbergen sich unseriöse Anbieter, die über keine Versandhandelserlaubnis für Medikamente verfügen. Bei den angebotenen Arzneimitteln handelt es sich sehr wahrscheinlich um Fälschungen mit unbekannter Zusammensetzung. Die Einnahme kann sehr gefährlich für die Gesundheit sein.

Die Bundesregierung empfiehlt deshalb, Medikamente nur von vertrauenswürdigen Anbietern mit entsprechender Lizenz zu beziehen. Dadurch ist gewährleistet, dass es sich um Originalmedikamente handelt.

Risiken und Nebenwirkungen von Kamagra Oral Jelly

Die Einnahme von Oral Jellies – aber auch anderer, nicht zugelassener und geprüfter Medikamente – ist mit erheblichen Risiken für die Gesundheit verbunden.

Verstärktes Auftreten von Nebenwirkungen

Bei der in Kamagra Oral Jelly enthaltenen Wirkstoffkonzentration von 100 mg Sildenafil handelt es sich um die zulässige Maximaldosis pro Tag. Diese wird normalerweise nur bei starken Erektionsstörungen verschrieben, wenn eine niedrigere Dosierung keine Wirkung zeigt.

Unter der Einnahme von Kamagra Oral Jelly kann es daher verstärkt zu Nebenwirkungen kommen. Häufig treten Schwindel, Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase sowie Magenbeschwerden und Völlegefühl auf. Eine Überdosierung mit Sildenafil kann im schlimmsten Fall – ebenso wie bestimmte Vorerkrankungen oder die zeitgleiche Einnahme weiterer Medikamente – zu einem lebensbedrohlichen Blutdruckabfall führen.

Verunreinigungen und unbekannte Zusammensetzung

Kamagra Oral Jelly wird in Indien hergestellt und unterliegt damit nicht den in der EU geltenden Hygienevorgaben und -kontrollen. Aufgrund der fehlenden Prüfungen durch die EU-Behörden, können eventuelle Verunreinigungen nicht erkannt werden. Das Medikament kann also gegebenenfalls durch fremde – und eventuell sogar gesundheitsschädliche – Substanzen verunreinigt sein.

Zudem ist nicht auszuschließen, dass die Wirkstoffkonzentration geringer oder stärker ausfällt, als vom Hersteller angeben.

Fehlende fachlich-medizinische Beratung

Ein weiteres gesundheitliches Risiko ergibt sich aus der fehlenden medizinischen Fachberatung bei der Bestellung von Medikamenten aus unseriösen Internetquellen.

Denn: Medikamente auf Basis von Sildenafil unterliegen nicht ohne Grund der Rezeptpflicht. Sildenafil kann bei bestimmten Vorerkrankungen, in der falschen Dosierung oder in Verbindung mit anderen Medikamenten zu starken Neben- und Wechselwirkungen führen. Der Arzt prüft daher vor jeder Verschreibung, ob eine Sildenafil-Behandlung für den Patienten geeignet und gesundheitlich unbedenklich ist. Von einem Onlinekauf ohne eine solche ärztliche Beratung ist deshalb dringend abzuraten.

Aufgrund der oben aufgeführten, gesundheitlichen Risiken warnen sowohl das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als auch die Bundesregierung ausdrücklich vor dem Kauf und der Einnahme von Arzneimitteln aus unsicheren Quellen.

Lizenzierte Online-Arztpraxen wie ZAVA bieten hingegen eine legale Möglichkeit, Potenzmittel über das Internet zu kaufen. Rezept und Medikament werden zeitgleich angefordert, eine Lieferung des Medikaments erfolgt jedoch nur, wenn der verschreibende Arzt die Behandlung als geeignet empfindet.

Legale Alternativen zu Kamagra Oral Jelly

ab 13.30 €

ab 64.05 €

ab 50.04 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Ist der Bezug von Arzneimitteln aus dem Ausland strafbar?

Ja. Die Einfuhr von Medikamenten, die in Deutschland nicht zugelassen sind, ist nach § 73 des deutschen Arzneimittelgesetzes (AMG) sowohl für private als auch kommerzielle Käufer strafbar (sogenanntes „Verbringungsverbot“). Ein Verstoß gegen dieses kann mit einem nicht unerheblichen Bußgeld bestraft werden.

Fazit

Kamagra Oral Jelly ist ein in Deutschland nicht zugelassenes, illegales Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil. Der Erwerb ist strafbar und kann mit einer Geldbuße, mitunter aber auch mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden. Die Einnahme kann gesundheitsschädlich sein, da sie oftmals ohne vorherige ärztliche Beratung erfolgt. Zudem sind Inhaltsstoffe sowie deren Dosierung aufgrund fehlender EU-Kontrollen nicht gesichert. Wer kein rechtliches und gesundheitliches Risiko eingehen möchte, greift daher besser zu den in Deutschland zugelassenen Potenzmitteln. Die Wirksamkeit dieser Arzneimittel ist durch klinische Studien belegt und der Erwerb mit Rezept legal und sicher.

dr-nadia-schendzielorz.png
Medizinisch geprüft von:
Dr. Nadia Schendzielorz Medizinische Autorin

Dr. Nadia Schendzielorz war von 2016 bis 2020 Apothekerin bei ZAVA und unterstützt das Team nun freiberuflich bei der medizinischen Textprüfung. Sie schloss ihr Studium der Pharmazie an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ab. Im Anschluss arbeitete sie an ihrer Dissertation an der Universität von Helsinki in Finnland und promovierte erfolgreich im Fachbereich Pharmakologie.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Letzte Änderung: 19 Apr 2021




Kundenrezensionen
trustpilot-ratings-5-star (6779)
trustpilot-ratings-5-star von Andy, 27 Mär 2021
Ich habe nun zum zweiten mal bei Zava mein Rezept geordert. Das alles läuft sehr unkompliziert und schnell. Man wird aber trotzdem durch einen Arzt beraten, der auch noch nach einigen Tagen nachfragt wie man mit dem Medikament zurecht kommt.
trustpilot-ratings-5-star von Georg, 15 Apr 2021
Unkomplizierte, effiziente Abwicklung meines Anliegens.Gute Aufklärung zu eventl. Nebenwirkungen. Alles in allem sehr guter Service. Gerne wieder.
trustpilot-ratings-5-star von Gina Marie, 27 Mär 2021
Super schnell und super unkompliziert
trustpilot-ratings-5-star von Jasmin, 11 Apr 2021
Ich bin über diese Möglichkeit einfach begeistert! Besser geht es nicht! Vielen Dank dafür! Perfekter Ablauf und Beratung!
trustpilot-ratings-5-star von Maria Rößler, 30 Mär 2021
Läuft alles Problemlos und sehr schnell ab. kann man zu 100% weiter empfehlen Danke


Gütesiegel & Mitgliedschaften