Femidom

Wie funktioniert das Kondom für Frauen?

Eine junge Frau sitzt in der Bahn und schaut in ihr Smartphone. Sie informiert sich über die Verhütung mit einem Femidom.
Inhalt

Frauenkondome oder auch Femidome sind eine Form der Barriereverhütungsmittel. Sie werden innerhalb der Vagina getragen und werden vor dem Sex eingeführt. Sie verhindern eine Schwangerschaft, indem sie das Innere der Vagina auskleiden und den gesamten Samen vor sowie nach dem Samenerguss sammeln. Dies verhindert, dass die Spermien zur Gebärmutter gelangen und ein Ei befruchten können. Ebenso tragen Frauenkondome zum Schutz gegen sexuell übertragbare Infektionen (STI) bei.

Frauenkondome sind ca. 17cm lang und haben flexible Ringe an beiden Enden. Sie bestehen, ähnlich wie die Kondome für den Mann, aus einem dünnen und weichen Plastik namens Polyurethan.

Was sind die Vorteile von einem Femidom?

Frauenkondome benötigen kein ärztliches Rezept, können leicht bestellt und bis zu acht Stunden vor dem geplanten Sex in die Vagina eingesetzt werden. Sie sind bei Frauen beliebt, welche die Verantwortung für sicheren Sex teilen möchten. Sie können sowohl mit wasserlöslichen als auch mit fetthaltigen Gleitmitteln verwendet werden und kommen ohne Hormone aus. Für Frauenkondome sind keine Nebenwirkungen bekannt und sie schützen gegen verschiedene Geschlechtskrankheiten.

Wie zuverlässig sind Frauenkondome für eine Schwangerschaftsverhütung?

Wenn sie korrekt angewendet werden, das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten ist und ein CE-Zeichen besitzen, wird für Frauenkondome ein Pearl-Index von 5% angegeben. Das heißt, dass 5 von 100 Frauen, die mit dem Femidom verhüten, innerhalb eines Jahres schwanger werden. Zudem helfen sie das Risiko einer Übertragung von Krankheiten zu minimieren, auch wenn sie nicht zu 100 Prozent schützen können.

Genauso wie Männerkondome können sie vor oder während des Geschlechtsverkehrs reißen und sollten deshalb davor und danach auf sichtbare Schäden untersucht werden. Auch können scharfe Fingernägel zu Beschädigungen führen. Schmuck sollte vor dem Einführen entfernt werden, da sich das Femidom darin verfangen kann.

Wie wendet man das Frauenkondom richtig an?

Es ist wichtig, dass Sie das Frauenkondom korrekt anwenden. Nur dann bietet es Ihnen zuverlässigen Schutz. Achten Sie stets auf die folgenden Punkte:

  • Das Kondom ist nicht beschädigt
  • Der Penis darf die Vagina erst berühren, nachdem das Frauenkondom eingesetzt wurde
  • Das Kondom wurde korrekt und nicht zu tief in die Vagina eingesetzt, sodass alle Bereiche geschützt sind
  • Der Penis wird innerhalb des Kondoms und nicht versehentlich außerhalb davon eingeführt
  • Das Kondom wird nach dem Sex vorsichtig entfernt, um ein versehentliches Auslaufen der Samen zu vermeiden
  • Ein Frauenkondom sollte nie zusammen mit einem Kondom für den Mann verwendet werden. Wenn sie aneinander reiben, können sie einreißen
  • Entfernen Sie vor dem Einsetzen des Frauenkondoms den Tampon. Sex während der Periode ist kein Problem, allerdings sollte das Femidom dann erst kurz vor dem Sex eingesetzt werden
  • Benutzen Sie das Frauenkondom bei jedem Sex - genauso wie ein herkömmliches Männerkondom - stets nur einmal und entsorgen Sie es anschließend im Müll

Was unternehme ich, wenn das Femidom trotz aller Vorsicht reißt?

Wenn das Frauenkondom korrekt angewendet wird, ist ein Reißen unwahrscheinlich. Sollte es doch einmal dazu kommen, unternehmen Sie die gleichen Schritte wie bei einem Unfall mit einem Männerkondom: Entfernen Sie das Kondom vorsichtig und ziehen Sie die Einnahme eines Notfallverhütungsmittels in Betracht.

Seien Sie sich bitte im Klaren, dass Notfallverhütungsmittel wie die Pille danach, nur in Ausnahmesituationen und nicht als reguläres Verhütungsmittel verwendet werden sollten, da diese Nebenwirkungen aufweisen können.

Sie können eine zweite Verhütungsmethode wählen, um eine Schwangerschaft im Falle des Versagens eines Kondoms zu verhindern. Zusätzliche Methoden sind die Pille, die Spirale mit und ohne Hormone sowie das Hormon-Implantat. Diese Methoden allein schützen jedoch nicht vor sexuell übertragbaren Erkrankungen.

Wann und wie setze ich das Femidom ein?

Da das Frauenkondom bis zu acht Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann, muss das Vorspiel oder der Sex dafür nicht unterbrochen werden. Mit Übung geht das Einsetzen sehr schnell. Aber auch Anfänger lernen zügig das Prinzip:

Wie beim Einsetzen eines Tampons, suchen Sie sich eine bequeme Position. Das kann ein einfaches Hocken, Stehen mit einem Bein hochgelegt, liegend auf dem Bett oder sitzend auf einer Stuhlkante sein - was am angenehmsten für Sie ist.

Frauenkondome sind bereits befeuchtet. Wenn es für Sie jedoch komfortabler ist, können Sie auch zusätzliches Gleitmittel verwenden.

Als erstes suchen Sie den inneren Ring den Sie daran erkennen, dass sich dort das geschlossene Ende befindet. Halten Sie den Ring und führen ihn bis kurz vor den Muttermund ein. Genau so, wie Sie es mit einem Tampon tun würden, nur etwas tiefer.

Der äußere Ring sollte ca. 2-3 cm vor der Vagina liegen. So haben Sie das Frauenkondom korrekt angewendet. Für den analen Gebrauch gehen Sie ähnlich vor.

Es ist normal, wenn sich das Kondom beim Geschlechtsverkehr leicht mitbewegt. Wichtig ist, dass der Penis in das Kondom und nicht außerhalb davon eingeführt wird. Sollte der äußere Ring in die Vagina rutschen, halten Sie kurz an und ziehen ihn einfach wieder an seine Position.

Wie entferne ich ein Frauenkondom?

Frauenkondome lassen sich ohne Schwierigkeit wieder entfernen. Sie sollten dabei vorsichtig vorgehen, um keinen Samen zu verschütten.

Drehen und drücken Sie den äußeren Ring zusammen, sodass das Kondom verschlossen wird und keine Flüssigkeit austreten kann. Ziehen Sie nun langsam und vorsichtig das Frauenkondom aus der Vagina und werfen es in den Hausmüll. Ein Kondom gehört nicht in die Toilette.

Kann ich das Femidom auch in der Schwangerschaft anwenden?

Ja, auch wenn Sie schwanger sind, können Sie das Frauenkondom verwenden, da es nicht über den Muttermund hinaus geht und den Fetus weder erreicht noch ihn beeinflusst.

Fühlt mein Partner, dass ich ein Frauenkondom trage?

Ihr Partner sollte nicht in der Lage sein, dass Frauenkondom während des Geschlechtsverkehrs zu fühlen. Im Gegensatz zum Männerkondom liegt das Frauenkondom nicht direkt auf dem Penis auf und sollte die Sensibilität nicht beeinträchtigen.

Kann das Frauenkondom in meinem Körper verloren gehen oder stecken bleiben?

Das geschlossene Ende des Frauenkondoms verdeckt den Muttermund und ist weit genug, um nicht durch den Gebärmutterhals zu wandern. Das Frauenkondom kann somit nicht im Körper verloren gehen. Der flexible äußere Ring kann eingedrückt werden, was ein Steckenbleiben verhindert und hilft zudem bei der einfachen Entfernung.

Ihr hormonelles Verhütungsmittel online
Rezept anfordern



Kundenrezensionen
star full star full star full star full star full (4248)
star full star full star full star full star full von herthie, 15 Jan 2019
sofortige Wirkung, bin sehr zufrieden mit dem Medikament.
star full star full star full star full star full von Laura, 07 Dez 2018
Ich habe Dr Ed zum ersten Mal für die Bestellung der Antibabypille verwendet, da meine Frauenärztin weit weg ansässig ist. Sonntag die “virtuelle Sprechstunde” besucht - Donnerstag hielt ich mein Medikament in der Hand. Einfach unkomplizierte Abwicklung. Ich habe es zu Anfang nicht geglaubt dass es so einfach ist. Aber tatsächlich für solche Sachen weiterzuempfehlen. Bei ernsten Sachen kann jedoch wirklich nur ein Arzt den man persönlich trifft helfen. Das sollte hier nicht vergessen werden.
star full star full star full star full star full von Horst, 14 Feb 2019
Super schnell, gerne immer wieder
star full star full star full star full star full von Dietrich, 27 Feb 2019
alles gut , ware noch nicht getestet !
star full star full star full star full star full von Roger, 09 Dez 2018
Kurze, doch sehr präzise Beratung. Sehr gute Hinweise einerseits zu Gefahren, andererseits zu weiteren Beratungs- und Hilfsangeboten. Schneller ärztlicher Abschluss, zügige Lieferung der Arzneimittel. Und das alles bei sehr fairen Preisen.


Gütesiegel