Dunkler Urin: Dunkelgelbe Farbe? Das müssen Sie wissen!

Ulrike Thieme, MD

Medizinisch geprüft von

Dr. med. Ulrike Thieme

Letzte Änderung: 08 Dez 2021

Gesunder Urin hat eine hellgelbe Farbe. Ändert sich das, sind viele Menschen verunsichert – bin ich krank? In den meisten Fällen ist eine Verfärbung des Harns aber nicht bedenklich, sondern geht auf ganz normale körperliche Prozesse zurück. Lesen Sie hier, wieso Urin vor allem morgens dunkelgelb verfärbt sein kann und welche Ursachen für dunklen Urin noch infrage kommen.

Inhalt
Dunkler Urin: Illustration einer Toilette mit dunklem Urin.
 

Kurzübersicht

Mögliche Ursachen: Dunkler Urin ist bei wenig Flüssigkeitszufuhr möglich. Dunkel verfärbter Harn deutet unter Umständen aber auch auf Blutbeimengungen hin. Diese gehen womöglich auf eine Blasenentzündung, andere Harnwegsinfekte oder Nierenerkrankungen zurück. In seltenen Fällen ist der Urin schwarz verfärbt – dann sind Reaktionen auf Arzneistoffe wahrscheinlich. Auch ein Tumor oder Malaria können schwarzen Harn bedingen.

Dann ist ein Arzttermin nötig: Kontaktieren Sie einen Arzt, wenn die Verfärbungen mehrere Tage anhalten oder Sie Schmerzen, Fieber und sonstige Symptome bemerken.

Das tut der Arzt: Der Mediziner nimmt Ihre Beschwerden auf und erfragt, ob Sie in letzter Zeit bestimmte Medikamente oder Lebensmittel zu sich genommen haben. Eine Urinanalyse und Untersuchungen des Harntrakts mittels Ultraschall sind weitere Schritte in der Diagnostik.

Vollkommen normal: Dunkler Urin am Morgen, nach Sport und Sauna

Wenn die Nieren das Blut filtern, bleibt Urin übrig. Sein größter Bestandteil ist Wasser mit einem Anteil von 95 %. Harnstoff, Harnsäure und Salze sind davon abgesehen ebenso enthalten wie Bilirubin. Dabei handelt es sich um ein Abbauprodukt, das entsteht, wenn der rote Blutfarbstoff Hämoglobin verstoffwechselt wird. Bilirubin färbt den Urin gelb ein.

Von einem hellen Gelb bis hin zu einem bernsteinfarbenen Orange gilt Harn als gesund. Morgens kann der Urin auch einmal dunkler aussehen. Das ist vollkommen normal. Denn in der Nacht, wenn der Mensch schläft, nimmt er weniger beziehungsweise gar keine Flüssigkeit zu sich. Die farbgebenden Stoffe im Urin (auch Urochrome genannt) sind entsprechend höher konzentriert – die Ausscheidung erscheint farbintensiver. Wirkt der Urin morgens dunkelgelb, ist das also nichts Ungewöhnliches.

Dasselbe gilt nach starkem Schwitzen, zum Beispiel durch körperliche Arbeit, Sport oder einen Besuch in der Sauna. Der Körper scheidet hier Wasser über die Schweißdrüsen aus, nicht über die Blase. Das erhöht die Konzentration der Urochrome. Ist der Urin dunkelgelb beziehungsweise dunkler nach körperlicher Anstrengung, gibt dies in der Regel also keinen Anlass zur Sorge. Viel Trinken schafft schnell Abhilfe und beugt einer Dehydrierung vor.

Blasenentzündung: Dunkler Urin und Rückenschmerzen als typische Symptome

Der Urin sieht dunkel aus. Dazu gesellen sich Symptome wie Rückenschmerzen, Abgeschlagenheit, Blasenschmerzen oder Brennen beim Wasserlassen. Dann könnte es sich um einen Harnwegsinfekt beziehungsweise um eine Blasenentzündung handeln. Die dunkle Verfärbung des Urins geht dabei auf Blutbeimengungen zurück, die als charakteristisches Symptom einer Blasenentzündung gelten.

Sie leiden unter einer Blasenentzündung? Nutzen Sie den Service von ZAVA: Nach Angemessenheit verschreiben Ihnen unsere Ärzte ein passendes Medikament. Sie erhalten bei ZAVA diese Arzneimittel gegen Blasenentzündung:

ab 13.42 €

ab 18.56 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Achtung: Eine Blasenentzündung während der Schwangerschaft kann eine gefährliche Nierenbeckenentzündung auslösen. Treten Sie unbedingt mit Ihrem Frauenarzt in Kontakt, wenn Sie schwanger sind und eine Harnwegsinfektion bei sich vermuten.

Hinter Blut im Urin, das ihn mitunter braun aussehen lässt, können in seltenen Fällen auch ernstzunehmende Erkrankungen (z.B. eine Stoffwechselerkrankung) stecken. Halten Ihre Beschwerden über einen längeren Zeitraum hinweg an, ist ein Arztbesuch unumgänglich. Gerne stehen Ihnen auch die Ärzte von ZAVA für Rückfragen zur Verfügung – bequem und einfach über Ihr Patientenkonto.

Dunkler Urin durch Arzneistoffe

Die Einnahme von bestimmten Medikamenten kann ebenfalls eine Verfärbung des Urins bewirken. Einige Arzneimittel haben eine starke eigene Färbung, die dann auf den Harn übergeht. Dunkler Urin entsteht aber auch, wenn der Körper die in den Medikamenten enthaltenen Arzneistoffe verstoffwechselt und Rückstände ausscheidet, die eine Färbung aufweisen.

Farbe des Urins Wirkstoff

dunkel bis schwarz

4-Aminosalicylsäure: Antibiotikum zur Behandlung von Tuberkulose

schwarz (dunkler Urin nach Kontakt mit der Luft bzw. Stehenlassen)

Levodopa: Arzneistoff zur Behandlung von Parkinson

braun

Nitrofurantoin: Antibiotikum bei Harnwegsinfekten

braun

Sorbitol: Abführmittel

dunkel

Sulindac: Antirheumatikum

bläulich bis schwarz

Thymol: ätherisches Öl, enthalten in vielen Erkältungsmedikamenten

Bemerken Sie, dass sich Ihr Urin dunkel verfärbt, gilt es also auch Lebens- und Arzneimittel als Ursache in Betracht zu ziehen. Welche Lebensmittel den Urin braun verfärben, können Sie hier nachlesen.

Unser Tipp: Heben Sie die Packungslaschen von Medikamenten auf, die Sie einnehmen müssen. Bei der Beurteilung Ihrer Symptome ist es für einen Arzt essenziell, über Ihre Krankengeschichte und Ihre Medikation Bescheid zu wissen. Mit der genauen Medikamentenbezeichnung und der Dosierung ist eine schnelle Einschätzung möglich.

Selten: Schwarzer Urin (Melanurie)

Sieht der Urin nicht nur dunkel, sondern schwarz aus, bedeutet das für Betroffene oft einen großen Schreck. Wie entwickelt sich diese Farbe? Einige Arzneimittel können schwarzen Harn verursachen. Doch hinter der Verfärbung stecken womöglich auch ernstzunehmende Ursachen.

Wichtig: Beobachten Sie schwarzen Urin bei sich (auch Melanurie genannt), ist ein Arztbesuch Pflicht.

Ein seltener, aber schwerwiegender Grund für dunklen Urin kann schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom) sein. Die Pigmente, die durch das Melanom produziert werden, sorgen unter Umständen für eine Dunkelfärbung der Ausscheidungen. Sie sind in der Regel nicht das einzige Symptom – schwarzer Hautkrebs gibt sich häufig durch sichtbare Hautveränderungen zu erkennen.

Auch Malaria tropica, die schwerste Form der Tropenkrankheit Malaria, kann dunkel bis schwarz gefärbten Urin bewirken. Zusätzlich zu der Verfärbung leiden Betroffene unter Muskelschwäche, Durchfall und Schmerzen im Bauchraum. Da die Krankheit schlimmstenfalls tödlich endet, ist schnelles Handeln gefragt – insbesondere wenn eine Reise in ein Malaria-Risikogebiet zurückliegt.

Kleiner Exkurs: Dunkler, violetter Urin

Unter Umständen hat dunkler Urin auch eine violette Ausprägung. Mediziner nennen dies PUBS – die Kurzform für Purple-Urine-Bag-Syndrome (zu Deutsch: violetter-Urinbeutel-Syndrom). Violetter Urin tritt besonders häufig bei Menschen mit Blasenkatheter auf. Ziehen diese sich einen Harnwegsinfekt zu, verfärben sich die Ausscheidungen, die sich im Urinbeutel sammeln, mitunter violett.

Die für den Harnwegsinfekt verantwortlichen Bakterien sorgen für ein vermehrtes Aufkommen von roten und blauen Pigmenten – wodurch eine Lilafärbung des Harns entsteht. Die Gabe von Antibiotika sorgt in diesem Fall für eine Besserung. Zudem ist die richtige Hygiene bei einem Katheterwechsel essenziell, um Infekten vorzubeugen.

Fazit: Dunkler Urin – meist unbedenklich

In den meisten Fällen stellt dunkler Harn keinen Grund zur Sorge dar. Dunkelgelber Urin deutet vielmehr darauf hin, dass der Körper Flüssigkeit benötigt – am Morgen nach dem Aufstehen oder nach starkem Schwitzen. Dunkler Urin trotz viel Trinken kann ein Anzeichen für eine Blasenentzündung sein. Kommen zur Verfärbung des Harns noch weitere Symptome, wie Geruch oder eine Trübung hinzu, sind dies Hinweise auf eine Infektion oder eine Nierenerkrankung. Speziellere Verfärbungen wie violett oder schwarz sollten Betroffene unbedingt ärztlich abklären lassen, denn sie gelten in seltenen Fällen als Anzeichen für ernstzunehmende Beschwerden.

Wieso ist der Urin morgens dunkel?

Der Harn ist am Morgen dunkelgelb verfärbt, weil die farbgebenden Stoffe im Urin höher konzentriert sind. Regelmäßiges Trinken am Tag und damit mehr Flüssigkeitszufuhr verdünnen den Harn wieder.

Ist dunkler Urin gefährlich?

Dunkler Urin ist meist nicht gefährlich, sondern deutet auf eine Dehydrierung oder eine Harnwegsinfektion hin. Auch bestimmte Arzneimittel können den Harn dunkel verfärben. Aber Achtung: Auch schwarzer Hautkrebs sowie Malaria tropica sind in seltenen Fällen Ursachen für dunklen beziehungsweise schwarzen Harn.

Wann zum Arzt bei dunklem Urin?

Wenn der Urin über längere Zeit hinweg dunkel bleibt, ist ein Arztbesuch Pflicht. Auch bei Schmerzen, Unwohlsein, Übelkeit und anderen Beschwerden sollten Sie einen Mediziner kontaktieren.

ulrike-thieme.png
Medizinisch geprüft von:
Dr. med. Ulrike Thieme Fachärztin für Neurologie, medizinische Leiterin ZAVA Deutschland

Dr. Ulrike Thieme ist medizinische Leiterin bei ZAVA Deutschland und seit 2018 Teil des Ärzteteams. Ihre Facharztweiterbildung im Bereich Neurologie schloss sie 2018 ab. Vor ihrer Tätigkeit bei ZAVA arbeitete Ulrike Thieme an einem klinischen Forschungsprojekt über neurodegenerative Erkrankungen am National Hospital for Neurology and Neurosurgery, London.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Letzte Änderung: 08 Dez 2021

Alle Sprechstunden auf einen Blick
Zu den Behandlungen



trustpilot-ratings-4-halfstar (8067)
trustpilot-ratings-5-star von TW, 20 Jun 2022
Alles hervorragend geklappt
trustpilot-ratings-5-star von Kunde, 06 Jun 2022
Ich bin sehr zufrieden, alles klappt super und schnelle Lieferung der Medikamente..entweder nach Hause oder zu einer Apotheke in der Nähe.
trustpilot-ratings-5-star von Andre, 13 Jun 2022
Schnelle Bearbeitung, alles bestens.
trustpilot-ratings-5-star von Stephanie Most, 07 Jun 2022
Schnelle unkomplizierte und seriöse Abwicklung, für mich extrem hilfreich und zeitsparend.
trustpilot-ratings-5-star von Ernst, 31 Mai 2022
Sehr gut und schnell


Gütesiegel & Mitgliedschaften