Metformin zum Abnehmen – funktioniert das?

Dr. med. Ulrike Thieme, Medizinische Leiterin bei ZAVA , Foto rund

Medizinisch geprüft von

Dr. med. Ulrike Thieme

Letzte Änderung: 13 Feb 2024

Das Medikament Metformin ist eigentlich für seine blutzuckerstabilisierende Wirkung bei Diabetes Typ 2 bekannt. Oft geht damit ein willkommener Nebeneffekt einher: Viele Anwender berichten, dass sie während der Behandlung auch Gewicht verlieren. In Studien konnte das aber bislang nicht eindeutig bestätigt werden, weshalb das Medikament derzeit ausschließlich bei Diabetikern zum Einsatz kommt. Wie genau sich der Wirkstoff auf das Körpergewicht auswirkt und welche Medikamente besser zum Abnehmen geeignet sind, erfahren Sie hier.

Inhalt
Vorderseite einer Packung Metformin 500 mg, ein Medikament zur Behandlung von Diabetes Typ 2.
 

Was ist Metformin und wofür wird es eigentlich verwendet?

Metformin ist ein Medikament bei Diabetes Typ 2. Es kommt meistens dann zum Einsatz, wenn ein Ernährungs- und Sportprogramm allein nicht ausreichend ist, um den Blutzucker der Patienten zu stabilisieren. Metformin ist in Dosierungen zwischen 500 und 1000 mg erhältlich und wird 2-3 Mal am Tag in Tabletten- oder Tropfenform eingenommen.

Der große Vorteil an Metformin: Das Medikament löst nur sehr selten schwerwiegende Nebenwirkungen aus. Der Wirkstoff ist außerdem vergleichsweise kostengünstig, einfach in der Anwendung und wird außerdem derzeit auf weitere positive Effekte untersucht – zum Beispiel in Bezug auf den Alterungsprozess oder die Entstehung von Krebs.

Wie wirkt Metformin?

Wie genau Metformin seine Effekte auf den Körper ausübt, ist bislang noch nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass das Medikament auf mehreren Wegen den Blutzucker beeinflusst: Es verringert die Neubildung von Glukose in der Leber, hemmt den Abbau der Zuckerspeicher in den Körperzellen (Glykogen) und verbessert die Reaktion auf Insulin. Auch Effekte auf den Darm und das Gehirn werden vermutet.

Kann man mit Metformin abnehmen?

Dass bei einigen Patienten die Behandlung mit Metformin zum Abnehmen führen kann, beobachten Ärzte schon länger in der praktischen Anwendung. Bislang ist das aber nur ein Nebeneffekt und nicht der eigentliche Anwendungszweck des Medikaments.

Bevor Metformin als Medikament zum Abnehmen zum Einsatz kommen dürfte, muss dessen Wirkung auf das Gewicht zuerst in wissenschaftlichen Studien bestätigt werden. Allerdings fallen die Studienergebnisse bislang eher gemischt aus: In manchen Studien scheint das Abnehmen mit Metformin zu funktionieren, in anderen Studien war kein Effekt sichtbar. Diese Ergebnisse reichen nicht aus, um das Medikament als wirksam zum Abnehmen zu erklären. Daher kommt Metformin derzeit nur bei Diabetes Typ 2 zum Einsatz.

Wie wirkt Metformin zum Abnehmen?

Die Gewichtsabnahme, die bei einigen Patienten durch Metformin auftritt, geht vermutlich im Wesentlichen auf ein geringeres Hungergefühl zurück. Denn der Wirkstoff kann bestimmte Gehirnareale und Botenstoffe beeinflussen, die mit an der Entstehung von Hunger und Appetit beteiligt sind. Auch die Nebenwirkungen könnten hier eine Rolle spielen: Die Behandlung mit Metformin bringt oftmals Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall mit sich, die dem Appetit entgegenstehen. Zusätzlich verbessert Metformin auch die Sensibilität des Körpers gegenüber den Botenstoffen Insulin und Leptin, die ebenfalls das Hungergefühl verringern. Auch ein Einfluss auf das Darmmikrobiom könnte an der Gewichtsabnahme durch Metformin beteiligt sein.

Wie viel kann ich abnehmen mit Metformin?

Je nachdem, wie lange und in welcher Dosierung Metformin eingenommen wurde, ergaben sich in verschiedenen Studien unterschiedliche Ergebnisse. In einer Regensburger Studie aus dem Jahr 2013 nahmen die Teilnehmer innerhalb von 6 Monaten durchschnittlich 5.8 kg ab. Etwa 20 % der Probanden verloren dabei gar kein Gewicht, 16 % dagegen nahmen mehr als 10 % ihres Ausgangsgewichts ab. Wer zu Beginn der Studie schon resistenter gegenüber Insulin war, konnte mehr Gewicht verlieren – was dafür spricht, dass der Gewichtsverlust mit durch eine sensiblere Reaktion auf Insulin verursacht wird. Um Metformin als Medikament zum Abnehmen zu empfehlen, ist die Datenlage aber bisher zu schwach und inkonsistent.

Wirksame Metformin-Alternativen zum Abnehmen

Metformin hilft zwar einigen Diabetes-Patienten beim Abnehmen, zeigte sich aber in Studien nicht ausreichend wirksam. Wer sich Hilfe beim Abnehmen wünscht, greift daher besser auf andere Medikamente zurück. In Deutschland gibt es aktuell 2 Arten von Medikamenten, die erwiesenermaßen wirksam gegen Übergewicht sind:

  • GLP-1 Analoga (z.B. Wegovy®, Saxenda®) wirken, indem sie das Hungergefühl verringern. Sie werden, ähnlich wie Insulin, mit Hilfe eines Pens von den Anwendern selbst unter die Haut gespritzt. Mit dem Wirkstoff Semaglutid in Wegovy® verloren die Patienten über 17 Monate durchschnittlich 14-17 % ihres Ausgangsgewichts.
  • Fettbinder wie Xenical® oder Orlistat-ratiopharm® verhindern im Darm die Aufnahme von Fett in den Körper. Dadurch nehmen die Anwender weniger Kalorien zu sich und verlieren auf Dauer leichter an Gewicht.

Medikamente zum Abnehmen sind nur für Personen gedacht, die aus gesundheitlichen Gründen abnehmen möchten oder müssen. Das bedeutet: Personen mit einem BMI über 30 kg/m2 oder über 27 kg/m2, wenn gewichtsbedingte Folgeerkrankungen bestehen (etwa Bluthochdruck oder Typ 2 Diabetes). Damit die Medikamente nur dort zum Einsatz kommen, wo sie auch gebraucht werden, sind sie nur auf Rezept erhältlich.

Ihr Rezept für ein Medikament zum Abnehmen können Sie bei uns auch online anfragen: Dazu müssen Sie nur einen kurzen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unsere Ärzte entscheiden im Anschluss, ob das Medikament für Sie geeignet und sicher ist. Die Ärzte von ZAVA begleiten Sie außerdem mit vielen hilfreichen Tipps und sind jederzeit über Ihr Patientenkonto kostenfrei erreichbar.

Ist Metformin rezeptfrei erhältlich?

Nein – Metformin ist in Deutschland verschreibungspflichtig und nicht ohne Rezept erhältlich. Damit können Ärzte sicherstellen, dass jeder Anwender über die richtige Anwendungsweise aufgeklärt ist und das Medikament nicht zu anderen Zwecken missbraucht wird.

Vorsicht: Einige unseriöse Anbieter vertreiben dennoch Metformin rezeptfrei im Internet – das ist nicht nur illegal, sondern kann auch gefährlich für den Verbraucher werden. In der Regel werden hier gefälschte Medikamente verkauft, die völlig falsche Dosierungen oder gar keinen Wirkstoff enthalten.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel nimmt man mit Metformin ab?

Metformin ist nicht direkt zum Abnehmen, sondern für Patienten mit Typ 2 Diabetes gedacht. Bei einigen Anwendern tritt die Gewichtsabnahme aber als Nebeneffekt auf: In einer Regensburger Studie verloren die Probanden im Schnitt 6 kg Körpergewicht innerhalb von 6 Monaten.

Was passiert, wenn man Metformin nimmt, ohne Diabetes zu haben?

Bislang ist Metformin nur für Patienten mit Diabetes Typ 2 zugelassen worden. Das bedeutet, dass die Effekte auf Personen mit gesunden Blutzuckerwerten noch nicht ausreichend geprüft worden sind, um sicherzugehen, dass das Medikament für sie ungefährlich ist.

ulrike-new-round.png
Medizinisch geprüft von:
Dr. med. Ulrike Thieme Fachärztin für Neurologie, Medizinische Leiterin ZAVA Deutschland

Dr. med. Ulrike Thieme ist Medizinische Leiterin bei ZAVA Deutschland und seit 2018 Teil des Ärzteteams. Ihre Facharztweiterbildung im Bereich Neurologie schloss sie 2018 ab. Vor ihrer Tätigkeit bei ZAVA arbeitete Dr. med. Ulrike Thieme an einem klinischen Forschungsprojekt über neurodegenerative Erkrankungen am National Hospital for Neurology and Neurosurgery, London.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Letzte Änderung: 13 Feb 2024

Alle Sprechstunden auf einen Blick
Zu den Behandlungen



gmc logo

Gütesiegel & Mitgliedschaften