Akne Creme

Welche Akne Cremes gibt es?

Letzte Aktualisierung: 23 Jan 2019

Junge Frau trägt Aknecreme auf ihre unreine Haut auf.
Inhalt

Akne tritt vor allem bei jungen Menschen auf, kann sich aber auch im Erwachsenenalter zeigen. Das Erkrankungsbild ist geprägt von Hautunreinheiten wie Mitessern, kleinen und größeren Knoten sowie Pusteln. Im Verlauf können die entzündlichen Hautveränderungen zu einem narbigen Hautbild führen. Eine Behandlung mit verschiedenen Cremes ist oft möglich und kann sowohl die Schwere der Akne als auch den Leidensdruck Betroffener deutlich lindern.

Die Ärzte von Zava können über die Fotodiagnose ein rezeptpflichtiges Medikament gegen Akne verschreiben.

Beliebte Akne-Medikamente

ab 22.78 €

ab 43.65 €

ab 50.40 €

ab 32.36 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

Was versteht man unter Akne vulgaris?

Unter Akne vulgaris versteht man eine entzündliche Erkrankung der Haut, die die Talgdrüsen betrifft. Durch erhöhte Talgproduktion (Seborrhö), Veränderungen im Verhornungsprozess der Haut (follikuläre Hyperkeratose), Entzündungsprozesse sowie das Propionibacterium acnes leiden Betroffene verstärkt unter der Bildung von Mitessern, großen und kleinen Knoten und Eiterpickeln. Bevorzugt manifestieren sich die Hautveränderungen im Gesicht, an Schultern, Rücken und Dekolleté.

Man unterscheidet verschiedene Formen der Akne vulgaris, die vordergründig verschiedene Hautproblematiken zeigen:

  • Akne comedonica: Bei dieser Form treten vor allem Mitesser auf. Diese kommen vor allem im Gesicht, teilweise auch am Rücken und im Dekolleté vor.
  • Akne papulopustulosa: Es kommt vor allem zur Entstehung von entzündlichen Knoten und Eiterblässchen.
  • Akne conglobata: Geprägt durch Knoten und Abszesse betrifft diese Form meist männliche Patienten. Meist kommt es hier zur Ausdehnung der Akne auf die gesamte Brust- und Rückenpartie. Narben und Zysten bleiben teilweise auch nach Abklingen der Akne bestehen.

Je nach Akne-Form werden verschiedene Therapien eingeleitet. Die Ärzte von Zava können per Foto Diagnose eine geeignete Therapie empfehlen.

Wer ist von dem Hautproblem betroffen?

Besonders Jugendliche und junge Erwachsene zwischen dem 10. und 30. Lebensjahr sind von Akne in unterschiedlichem Ausmaß betroffen. Meist liegt der Erkrankungsbeginn im Zeitraum der Pubertät, also im Alter von 10 bis 14 Jahren und wird durch die Hormonumstellung des Körpers begünstigt. Fast 85 Prozent der Jugendlichen sind betroffen, wobei oftmals ein hoher Leidensdruck auftreten kann. In den meisten Fällen sind die Verläufe allerdings nicht behandlungsbedürftig und die Akne bildet sich bis Anfang - Mitte zwanzig zurück. Bei nur etwa 15 Prozent der Betroffenen ist eine Behandlung durch den Dermatologen indiziert.

Welche rezeptfreie Akne Cremes gibt es?

Bei den meisten Verläufen der Akne vulgaris reicht die Behandlung mit einer Creme aus. Eine systemische Therapie ist nur bei sehr schweren Formen indiziert.

Als rezeptfreie Cremes, die Anwendung in der Therapie finden, sind vor allem Folgende zu nennen:

Benzoylperoxid: Dieser Arzneistoff ist in Form von Waschemulsion, Creme oder Gel in verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen in der Apotheke rezeptfrei erhältlich. Es wirkt unterdrückend auf das Propionibacterium acnes und unterbindet das Wachstum in der Talgdrüse. Präparatbeispiele sind unter anderem:

  • Aknefug Oxid mild 3 Prozent - Gel
  • Aknefug Oxid Wash - Suspension
  • Benzaknen 5 Prozent - Gel

Der Apotheker kann darüber informieren, wie lange und wie häufig diese Cremes und Waschcremes verwendet werden können.

Welche rezeptpflichtigen Akne Cremes sind zur Behandlung vorgesehen?

Die meisten Cremes, die zur Besserung einer Akne verwendet werden, sind verschreibungspflichtig. Je nach Schweregrad und Form der Akne kommen verschiedene Arzneimittel zum Einsatz. Oft werden auch Substanzen kombiniert.

Topische Antibiotika

Sie werden vor allem bei stark entzündlichen Hautveränderungen in Kombination mit anderen Substanzen genutzt. Topische Antibiotika wirken antimikrobiell und antientzündlich. Die Anwendung erfolgt meist ein- bis zweimal täglich über mehrere Wochen. Beispiele sind unter anderen:

  • Aknemycin (Erythromycin)
  • Zindaclin (Clindamycin)
  • Nadixa (Gyrasehemmer Nadifloxacin)

Topische Retinoide:

Retinoide haben positive Effekte auf die Bildung von Mitessern und wirken immunmodulatorisch. Die Substanzklasse gehört gemeinsam mit Benzoylperoxid zur Basistherapie von Akne. Hierbei werden unter anderem zur Behandlung der Akne vulgaris eingesetzt:

  • Differin 0,1% Creme (Adapalen) oder Epiduo (Kombination aus Adapalen und Benzoylperoxid)
  • Airol Creme (Tretinoin)
  • Aknefug, Isoderm, Isotretinoin Ratiopharm (Isotretinoin)

Azelainsäure:

Diese Substanz hat antimikrobielle und hautabschuppende Eigenschaften und stellt somit eine weitere Therapieoption dar. Über mehrere Monate erfolgt die Anwendung zweimal täglich, dabei ist das Nebenwirkungsprofil mit seltenem Brennen und Schuppen der Haut gering.

Bei starker Ausprägung der Akne kommen auch systemische Therapien zum Einsatz. Besonders wirksam ist die orale Einnahme in Form von Tabletten mit Wirkstoffen wie Antibiotika, Retinoiden oder bei Frauen Antiandrogenen in einer Antibabypille (meist Kombinationspillen aus Gestagen und Estrogen).

Was gibt es noch für andere Akne Cremes zur Linderung der Symptomatik?

Auch andere Cremes können trotz schlecht belegter Wirksamkeit zur individuellen Besserung der Akne vulgaris beitragen.

  • Schieferöl (Natriumbituminosulfonat): Schieferöl soll eine antibakterielle und antientzündliche Wirkung haben, die allerdings nicht ausreichend nachgewiesen ist. Der Wirkstoff ist in Form von Lotionen, Cremes oder auch Tabletten erhältlich.
  • Aknichtol: Lotion oder Creme
  • Abrasiva: Enthalten Schleifmittel, die mechanisch die Hautunreinheiten entfernen. Zum Beispiel Brasivil Peeling mit Aluminiumoxid
  • Teebaumöl: Das natürliche Produkt hat eine antimikrobielle Wirkung und kann somit positiv auf die Heilung der Akne wirken.
  • Zink: Die orale Einnahme von Zinkpräparaten oder die Verwendung von zinkhaltigen Cremes kann hilfreich sein und den Prozess der Behandlung unterstützen.
  • Salizylsäure: Präparate mit Salicylsäure wirken hornhaut- und hautauflösend sowie entzündungshemmend.
  • Aknefug Liquid 1% Lösung
  • Schälmittel und Antipilzmittel: Diese Creme basiert auf einer Kombination von Benzoylperoxid und einem Antipilzmittel. Zum Beispiel Widmer Acne Plus Creme: Wirkstoff ist hier Benzoylperoxid und das Antipilzmittel Miconazolnitrat
  • Honig: Honig kann in Form einer Gesichts-Maske angewendet werden.
  • Aloe Vera: Diese Präparate können kühlen und hautberuhigend wirken.

Wie ist die Prognose bei Behandlung der Hautprobleme?

Die Akne vulgaris bildet sich bei den meisten Betroffenen zwischen dem 20. - 25. Lebensjahr zurück. Teilweise besteht sie bis zum 40. Lebensjahr. In seltenen Fällen bleiben Aknenarben und Zysten lebenslang bestehen, die durch spezielle Narbenkorrekturen mithilfe von Lasern, Peelings oder Unterspritzungen entfernt werden können, um das Hautbild zu verbessern.

Beliebte Akne-Medikamente

ab 22.78 €

ab 43.65 €

ab 50.40 €

ab 32.36 €

Keine Resultate gefunden.

Keine Resultate gefunden.
Bitte überprüfen Sie Ihren Suchbegriff oder versuchen sie einen anderen Medikamentennamen.

beverley-kugler.png

Beverley Kugler ist seit November 2018 die ärztliche Leiterin von Zava Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie studierte Medizin am University College London (UCL) und schloss das Studium 2010 mit Auszeichnung ab. Im Anschluss war sie an verschiedenen Krankenhäusern in London tätig, bevor sie 2016 Teil des deutschen Ärzteteams von Zava wurde.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Artikel erschienen: 26 Jul 2016

Letzte Aktualisierung: 23 Jan 2019



Kundenrezensionen
star full star full star full star full star full (4344)
star full star full star full star full star full von Wolfgang Mauerer, 17 Mär 2019
Schnelle Behandlung, Gute Aufklärung, kann man Empfehlen!
star full star full star full star full star full von GTest, 14 Jul 2019
fast uncomplicated delivery and good value for money
star full star full star full star full star full von Yasmin Sadetzki, 19 Jun 2019
Tolle Onlineapotheke! Nie wieder extra zum Frauenarzt fahren, einfach online bestellen und in 2-4 Tagen hat man das Medikament hier. Hier bestelle ich nur noch!
star full star full star full star full star full von Hans, 19 Apr 2019
Sehr seriöse und zuverlässig, schnelle Abwicklung !
star full star full star full star full star full von Gina Marie, 07 Apr 2019
empfehlenswert!


Gütesiegel