Alternative Behandlungsmöglichkeiten bei Migräne

Dr. Nadia Schendzielorz

Medizinisch geprüft von

Dr. Nadia Schendzielorz

Letzte Änderung: 02 Jul 2020

Inhalt
migräne pfefferminzöl

Die Wirksamkeit pflanzlicher Mittel in der Behandlung von Migräneattacken ist deutlich weniger belegt als bei der Anwendung von nicht-pflanzlichen Medikamenten. Beachten Sie bei der Verwendung pflanzlicher Mittel, dass diese nicht per se ungefährlich sind und beispielsweise Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten eingehen können. Vor der Einnahme pflanzlicher Präparate zur Migräneprophylaxe sollten Sie deshalb die Anwendung mit Ihrem Arzt besprechen.

Homöopathische Mittel

Homöopathische Mittel sind in Deutschland zwar verhältnismäßig beliebt, allerdings sind homöopathische Mittel aus wissenschaftlicher Sicht nach heutigem Wissensstand absolut wirkungslos beziehungsweise nicht wirkungsvoller als Scheinmedikamente (Placebos). Da sie de facto keine Wirkstoffe enthalten, sind sie jedoch frei von Nebenwirkungen. In homöopathischen Büchern werden insbesondere Iris versicolor, Belladonna, Bryonia, Gelsemium, Sanguinaria und Nux vomica als Mittel gegen Migräne und migräneartige Kopfschmerzen empfohlen.

Schüssler Salze

Schüssler-Salze basieren auf der Vorstellung, dass Krankheiten durch Störungen des Mineralhaushalts ausgelöst werden und durch Zufuhr bestimmter Mineralien in homöopathischen Verdünnungen behandelt werden können. Nach heutigem Kenntnisstand sind Schüssler-Salze allenfalls durch den Placeboeffekt wirksam und haben keine eigene Wirkung. Ähnlich wie bei Homöopathie sind auch hier Nebenwirkungen durch die hohe Verdünnung praktisch ausgeschlossen. Folgende Salze sollen eine Wirksamkeit bei Migräne besitzen:

Hausmittel

Die meisten Menschen greifen bei Migräne zu klassischen Medikamenten, um die Schmerzen, Übelkeit und Empfindlichkeit gegenüber Licht oder Geräuschen in den Griff zu bekommen. Es gibt jedoch auch arzneimittelfreie Möglichkeiten, die helfen können die Symptome einer Migräne zu lindern.

Pfefferminzöl

Es gibt nur sehr wenige systematische Untersuchungen zur Wirkung von Pfefferminzöl bei Migräne. In einer kleinen Studie mit 35 Patienten wurde Pfefferminzöl bei Migräneattacken auf Stirn und Schläfen eingerieben und so eine Symptomverbesserung erreicht.

Arm-und Fußbäder

Verglichen mit anderen Behandlungsmethoden existieren nur wenige systematische Untersuchungen zur Wirkung von Bädern bei Migräne. Es gibt aber Hinweise darauf, dass tägliche, 20-minütige warme Arm- und Fußbäder bei circa 40°C die Häufigkeit und Schwere von Migräneattacken möglicherweise reduzieren können.

Nicht-medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten

dr-nadia-schendzielorz.png
Medizinisch geprüft von:
Dr. Nadia Schendzielorz

Dr. Nadia Schendzielorz ist seit 2016 Apothekerin bei Zava. Sie schloss ihr Studium der Pharmazie an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ab. Im Anschluss arbeitete sie an ihrer Dissertation an der Universität von Helsinki in Finnland und promovierte erfolgreich im Fachbereich Pharmakologie.

Lernen Sie unsere Ärzte kennen

Artikel erschienen: 02 Jul 2020

Letzte Änderung: 02 Jul 2020

Alle Sprechstunden auf einen Blick
Zu den Behandlungen



Kundenrezensionen
trustpilot-ratings-5-star (5754)
trustpilot-ratings-5-star von Dekü, 20 Jul 2020
Das Ergebnis spricht für sich und auch die Lieferungen sind immer zeitnah und zuverlässig
trustpilot-ratings-5-star von Gert, 26 Jul 2020
Einfacher Bestellvorgang mit Beratungsassistent, unkomplizierte Abwicklung, sehr fixe Lieferung.
trustpilot-ratings-5-star von C. L, 13 Jul 2020
Mein Anliegen wurde schnell und kompetent gelöst. Ich möchte diesen Ärztekontakt gerne weiterempfehlen.
trustpilot-ratings-5-star von Joachim, 24 Jul 2020
Reibungsloser Ablauf und schnelle Lieferung.
trustpilot-ratings-5-star von Werner, 23 Jul 2020
Absolut zuverlässiger und schneller Service. Prompte Lieferung. Alternativ Selbstabholung bei Apotheken in der Nähe. Sehr hilfreiche und serviceorientierte Mitarbeiter.


Gütesiegel