Vivira – Digitales Training zur Schmerzreduktion auf Rezept

Leiden Sie an Rücken-, Knie- oder Hüftschmerzen? Vivira bietet Ihnen individuelles digitales Training zur Schmerzreduktion für Zuhause.

Scannen Sie den QR-Code für 2 Sekunden mit Ihrer Handykamera, um direkt zum Apple Store oder Google Play Store zu gelangen.

Über Vivira

Vivira Zyklus

Bei Vivira handelt es sich um eine als Medizinprodukt zugelassene App zur Behandlung von akuten und chronischen Rücken-, Knie- oder Hüftschmerzen.

Die Vivira App unterstützt Sie dabei mit wissenschaftlich fundierten, therapeutischen Trainings. Vivira ist als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und in der Liste verordnungsfähiger Produkte vertreten. Das bedeutet, dass die App per Rezept von einem Arzt verschrieben und die Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden. Alternativ kann die Kostenübernahme auch ohne Rezept durch Vorlage einer geeigneten Diagnose (z.B. in einem Arztbrief) direkt bei der gesetzlichen Krankenkasse beantragt werden.

Wie kann Vivira bei Rücken-, Knie- oder Hüftschmerzen helfen?

Das digitale Training mit Vivira unterstützt die Schmerzreduktion und die Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit. Das therapeutische Training setzt sich dabei aus folgenden Schritten zusammen:

1.) Tägliche Trainings: Täglich werden Ihnen 4 Übungen, die ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen, zur Verfügung gestellt. Nach jeder Übung werden Sie gefragt, ob Sie bei der Ausführung Schmerzen hatten und/oder körperlich dazu fähig waren, die Übung voll auszuführen. Basierend auf Ihren Rückmeldungen werden die Übung entsprechend angepasst. Erst wenn Sie eine Übung ohne Schmerzen ausführen können, werden Intensität und Komplexität der Übung gesteigert bzw. neue Übungen eingeführt. So wird sichergestellt, dass Sie durch das Training weder unter- noch überfordert werden.

2.) Wöchentliches Verlaufsprotokoll: Mit Hilfe eines Protokolls können Sie Ihre gesundheitliche Entwicklung beobachten. Hierzu werden Sie einmal in der Woche zu Ihren Schmerzen, Einschränkungen, Ihrer Lebensqualität und Therapie befragt.

3.) Monatliche Prüfung der Bewegungsfähigkeit: Einmal im Monat können Sie mithilfe 15 gezielter Bewegungen Ihre Bewegungsfähigkeit testen. So können Sie nachverfolgen, wie sich Ihre Kraft, Koordination und Mobilität durch das Üben mit Vivira verbessert.

Die nächsten Schritte

Termin vereinbaren

Diagnose stellen lassen

Buchen Sie bequem über die Zava App einen Termin mit einem Arzt Ihrer Wahl – an 7 Tagen der Woche. Der behandelnde Arzt wird ein Beratungsgespräch mit Ihnen führen und anhand Ihrer Angaben eine Diagnose stellen.

Arztbrief erhalten

Arztbrief erhalten

Sofern Vivira als Behandlungsmethode für Sie in Frage kommt, erhalten Sie von dem behandelnden Arzt einen Arztbrief mit einer Behandlungsempfehlung und geeigneten Diagnose für die Vivira App.

Bei der Kasse einreichen

Bei der Kasse einreichen

Den Arztbrief samt Diagnose können Sie, genau wie ein Rezept, bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einreichen und so von dieser den Freischaltcode für die Vivira App erhalten.

Jetzt Zava App herunterladen

Anfallende Kosten

Basierend auf der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) fallen 37,53 € für das Arztgespräch inklusive Arztbrief an. Die Kosten für die Vivira App werden komplett, ohne Zuzahlung, von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Falls Sie privat versichert sind, kontaktieren Sie vorab einfach Ihre Krankenkasse. In der Regel übernehmen die privaten Kassen die Kosten.

Für wen ist Vivira geeignet?

Vivira ist für Sie geeignet, wenn bei Ihnen eine der folgenden Erkrankungen ärztlich diagnostiziert wurde:

  • unspezifische Rückenschmerzen
  • Arthrose der Wirbelsäule (Osteochondrose)
  • unspezifische Knieschmerzen
  • Arthrose des Knies (Gonarthrose)
  • unspezifische Hüftschmerzen
  • Arthrose der Hüfte (Koxarthrose)

Zudem sollte ein stabiler gesundheitlicher Allgemeinzustand vorliegen. Sie müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben und dürfen nicht schwanger sein.

Was bietet das Vivira Trainings-Programm?

vivira-screenshot-iphone-collage

Vivira bietet zahlreiche Vorteile für Patienten: Die App unterstützt Sie individuell, zeit- und ortsunabhängig.

Die Übungen werden auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Das Training kann zu jeder Tages- und Nachtzeit bequem zu Hause durchgeführt werden.

Während des Verordnungszeitraums können so viele Trainingseinheiten durchgeführt werden wie benötigt.

Während des Trainings werden Sie durch Video, Ton und Text bei der richtigen Übungsausführung unterstützt.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einzelne Übungen auszuschließen oder im Fall leichter Schmerzen abzuändern.

Die Trainingselemente von Vivira wurden von Gesundheitsexperten, also Ärzten und Physiotherapeuten, entwickelt. Sie basieren auf einer Bewegungstherapie nach funktionellem Trainingsprinzip. Die Trainingselemente richten sich unter anderem nach den Behandlungsleitlinien für nicht-spezifischen Kreuzschmerz, Kniearthrose und Hüftarthrose. Der medizinische Nutzen von Vivira wurde in einer retrospektiven kontrollierten Studie untersucht. Patienten, die mit Vivira trainierten, konnten ihre Schmerzen dabei wesentlich verringern.

Das therapeutische Training mit Vivira ergänzt herkömmliche Therapien (z.B. medikamentöse, physiotherapeutische oder physikalische Therapie) und kann sowohl vor Beginn einer Physiotherapie zur Überbrückung der Wartezeit, währenddessen als Ergänzung oder auch nach Ende einer Physiotherapie als Präventionsmaßnahme durchgeführt werden.

Kann ich mit einem Arzt sprechen, wenn ich Fragen zu der App habe?

Bei medizinischen Fragen können Sie jederzeit einen unserer Partnerärzte kontaktieren. Alternativ können Sie sich an die Gesundheitsexperten von Vivira wenden. Bitte habe Sie Verständnis dafür, dass die Gesundheitsexperten von Vivira Ihren spezifischen medizinischen Zustand nicht kennen und deswegen keinen Arzt oder Therapeuten ersetzen können.

Falls Fragen zu der App auftreten sollten, kontaktieren Sie bitte direkt Vivira.